Der zerrissene Gott

Ein Abiturient verlebt 1939 seine letzten Ferien vor seiner Emigration nach Liverpool in einem Tiroler Dorf und am Tag vor seiner Abreise den Bergtod eines Trierer Priesters, der mit seinem jüngeren Priesterbruder in den Bergen Erholung nach einer schweren Krankheit sucht. Der Jugendliche erfährt, dass der Verunglückte auf ungewöhnliche Weise von den Nazis aus dem Bezirk Koblenz und somit aus seiner Gemeinde ausgewiesen wurde.

Nach dem Krieg geht er als Auslandskorrespondent einer englischen Zeitung auf die Suche nach der Familie des Priesters und erfährt die äußerst dramatische Geschichte eines jungen Mannes, der im 1.Weltkrieg als einfacher Bauerssohn der Eifel die denkbar höchsten Auszeichnungen als Kanonier des Kaiserreichs erfuhr bis hin zum Pour-le-merite der Unteroffiziersklasse und somit den für ihn unerträglichen Spagat zwischen Vaterlandsliebe und christlichem Friedensethos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.